«Shin Tai

entspannt die Faszien»

Shiatsu Shin Tai ist eine Synthese östlicher und westlicher Behandlungsmethoden. Daraus entstanden ist eine Körpertherapie, die mich fasziniert.

 

Was bedeutet Shin Tai?

Shin Tai bedeutet übersetzt "Quelle des Körpers". Entwickelt wurde Shiatsu Shin Tai von Saul Goodman, dem Gründer der Internationalen Shiatsu Schule. Ziel dieser Methode gilt der Auflösung von tiefliegendem Stress im Körper. Im Zentrum steht die physische, mentale und emotionale Ausrichtung des Körpersystems.

 

Was kann ich mir darunter vorstellen?

Shiatsu Shin Tai beinhaltet Methoden aus der Osteopathie, Physiotherapie, Craniosacraltherapie und der Faszienarbeit. Fehlstellungen der Wirbel oder des Beckens können durch sanfte Techniken korrigiert werden. Schmerzen im Nacken, Rücken und in den Gelenken werden reduziert und nicht selten vollständig aufgelöst. 

 

Was genau sind die Faszien?

Das Wort "Faszien" stammt aus dem lateinischen und bedeutet "Band". Gemeint ist damit das Bindegewebe. Es durchdringt, umhüllt und verbindet unser ganzes Körpersystem. Bei einer Verletzung, bei Stress oder in emotionalen Belastungssituationen verkürzen und verspannen sich die Faszien. Dies ist meist der Anfang von Schmerzen und anderen Symptomen. Shiatsu Shin Tai geht diesen Symptomen auf den Grund und löst sie im besten Fall auf.

 

 

Cynthia Schuler SHIATSU

Reichsstrasse 21

6430 Schwyz

(keine Korrespondenz)

 

T  078 673 11 45

M cynthia.schuler@bluewin.ch

 © 2017 Cynthia Schuler